Weingut Staab - Naheweinstraße 18-20 - 55585 Oberhausen an der Nahe


Tel.: 06755 / 272 - Fax: 06755 / 1850 - Email: service@weingut-staab.de

Geöffnet von Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr

1/1

WAS UNSERE LAGEN AUSZEICHNET

 

 

OBERHÄUSER LEISTENBERG

 

Der Leistenberg ist eine der bekanntesten Lagen der mittleren Nahe. Der Name ist vermutlich auf die Böden und das terrassierte Gelände zurückzuführen. Die Böden dieses Steilhangs sind sehr warm und bestehen hauptsächlich aus verwittertem Schiefer. Der Leistenberg ist südöstlich ausgerichtet, wodurch die Sonne am Morgen die Reben sehr schnell trocknet und die Trauben länger gesund bleiben. Die wenig starke Intensität der Sonne am Nachmittag lässt die Beeren wiederum nicht ganz so schnell reifen, wodurch den Trauben ermöglicht wird, ihr volles Aromenspektrum zu entfalten.

 

Weine aus dieser Lage:

Riesling vom Tonschiefer trocken

(Nr. 1833)

 Trockener Riesling, der durch seine präsente Mineralität  und große Aromenvielfalt begeistert

Grauburgunder –S– trocken

(Nr. 1890)

 Die Gegebenheiten des Leistenbergs geben diesem Burgunder trotz seines kräftigen Buketts eine herrlich mineralische und elegante Note

Riesling Auslese (Nr. 1850)

Unser Spitzenwein des Jahres!

Eine hochwertige, elegante, edelsüße Verführung mit feinster Mineralität.

 

OBERHÄUSER FELSENBERG

 

Der Felsenberg bietet ideale Bedingungen für die Rebsorten Weißburgunder, Kerner und Bacchus. Die Bodenarten sind sehr vielfältig. Vor allem sandiger Lehm, Löss und Anteile von Verwitterungsgrus sind dort zu finden. Je nach Rebsorte fallen die Weine dieser Lage sehr kräftig (Burgunder) aber auch feinwürzig und aromengeprägt (Bacchus, Kerner) aus.

 

Weine aus dieser Lage:

Weißburgunder trocken (Nr. 1860)

Der auf vergleichsweise schwerem Boden gewachsene Weißburgunder glänzt durch seine kräftige und herrlich klare Struktur

Kerner Spätlese

trocken und mild (Nr. 1880, 1822)

Die Charakteristiken des Kerners, der sich insbesondere durch seine vollfruchtigen Aromen und große Harmonie auszeichnet, werden durch das Reifen in dieser Lage perfekt wiedergegeben

Bacchus Kabinett

trocken und mild (Nr. 1815, 1816) Diese Weine begeistern, in der Nase wie auch geschmacklich, vor allem durch ihr typisch würzig-fruchtiges Sortenaroma

 

OBERHÄUSER KIESELBERG

 

Wie es der Name schon vermuten lässt, dominieren in dieser Lage vor allem mit Melaphyren, Pophyren und Kieselstein durchsetzte Schieferböden. Die nach südlich gerichtete, sonnenreiche Steillage bietet ideale Voraussetzungen für die Reife von Rieslingweinen mit exotischen Fruchtnoten, feiner Restsüße und moderater Säure.

 

Weine aus dieser Lage:

Riesling Classic (Nr. 1840) & Riesling Spätlese feinherb (Nr. 1724) und & Riesling Spätlese (Nr. 1825)

Die Rieslinge des Kieselbergs glänzen vor allem durch ihre wunderbaren Rieslingaromen, einer fein eingebundenen Mineraliät und den durch die verschiedenen Gesteinsarten gegebenen hohen Facettenreichtum

NORHEIMER KIRSCHHECK

 

Der Name „Kirschheck“ lässt sich darauf zurückführen, dass zwischen den Weinbergen vor vielen Jahren wilde Kirschen gewachsen sind. Auch diese Lage ist eine der bekanntesten der mittleren Nahe. Die reine Südlage bietet mit ihren Sandstein- und Schieferböden ideale Voraussetzungen für kraftvolle Rieslinge mit würzigen und feinfruchtigen Komponenten.

 

Wein aus dieser Lage:

Riesling Spätlese trocken (Nr. 1743) 

Dieser Riesling ist insbesondere durch seine präsenten, fruchtigen Rieslingaromen und seinem feinen, ausbalancierten Bukett ein hochwertiger Genuss

O

Riesling vom Rotliegenden trocken (Nr. 1843) 

Dieser Riesling begeistert insbesondere durch seine große Fruchtfülle und seine herrlichen Rieslingaromen. Ein Muss für jeden Riesling Liebhaber.